1. Sind zwar noch nicht wieder zivilisiert, aber in der Zivilisation zurück.

    Danke schonmal an alle die uns auf dieser Reise unterstütz haben:

    Marmot Montain Europe, Trek’n Eat, Scarpa, Exped
    Grüße aus Чегет (Russia)

     
  2. Hier die Auswertung der GPS-Tracks:

    Bild 1: gesamte Route

    Bild 2: unser weitester Vorstoß Richtung West Summit

    Bild 3: Gletscherüberquerung am vierten Tag

     

  3. Tag 11

    "Waren heute Nacht wieder auf dem selben Platz wie auf dem Weg nach oben auf 2600. Nach einer Woche nur Schnee ist es schön wieder trockenen Boden unter den Füßen zu haben. Noch 400hm und 5 Kilometer zurück zu unserer festen Unterkunft." image

    image

    image

    image

     

  4. Tag 10

    "Nach unserer 4. Nacht auf 4170 und einem zweiten gescheiterten Summit attempt brechen wir hier das Camp ab. Für einen weiteren Versuch ist keine Kraft mehr übrig. Gestern hat uns wiederum das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht und uns kurz unterhalb des Sattels auf 5100 zur Umkehr gezwungen. Übernacht im Schneesturm fast versunken, versuchen wir enttäuscht diesem Chaos mit einer Flucht nach unten zu entkommen."

    image

    image

    image

    image

    image

    image

    image

     

  5. Tag 9

    "Die Nacht war stürmisch und unruhig, aber gegen morgen wurde es ruhiger und zum Sonnenaufgang konnten wir ein Wahnsinnspanorama genießen. Alles sieht gut aus soweit und wir starten unseren zweiten Versuch!"

    image

    image

    image

    image

    image

    image

    image

    image

    image

    image

    image

     

  6. Tag 7

    "Sind jetzt wieder auf 4112m. Uns geht’s soweit gut. Heute NAch hat es uns voll eingeschneit. Jetzt heißt es alles trocknen. Schnee schmelzen und dann hoffentlich morgen wieder los."

     

  7. Tag 6

    "Aufstehen 2 Uhr. Nach durchgehendem Gegenwind in Orkanstärke mussten wir auf 5400m wegen eines Schneesturms mit komplettem white-out umdrehen."

     

  8. Tag 5

    "Besseres Wetter am Morgen. 5 Liter Schnee schmelzen. Verlagern Camp auf 4112. Wieder Schnee schmelzen und Akkus laden. Zelt ist gesichert, Rucksäcke sind gepackt. Wir hoffen auf gutes Wetter für den 1st summit attempt."

     

  9. Tag 4

    "Regnerischer Morgen. Problemlose Querung des Gletschers mit gesamtem Gepäck. Weiterer Aufstieg der Normalroute. Aufbau Camp auf 3742 bei stärker werdendem Schneefall."image

    image

    image

    image

     

  10. Tag 3

    "Beschluss, Zelt an Ort und Stelle zu lassen. Routensuche über den Gletscher für die nächste Etappe. Erstes mal Blick auf den Gipfel."

     

  11. Tag 2

    "Mit 3266 ist heute das Tagesziel erreicht. Camp am Gletschersee. Gipfel stecken in Wolken."

     

  12. Tag 1

    Zur Info: Im Folgenden werden hier die kurzen Nachrichten, die Tagesaktuell von unseren beiden Helden per SMS hereinflattern, gepostet.

    gez. “Der Operator”

    "Marsch zum Fuß des Berges. Erste Höhenmeter bis zum Lager auf 2600. Lachs- und Sojanudeln mit Pilzen von Benzinkocher."

    image

    image

    image

    image

     
  13. and off we go… See you in 10 days!

     
  14. Looks like this is the right van for us
    #roadtoelbrus

     
  15. Our driver: first man we saw smiling in this country. AND the fastest man of the caucasus #roadtoelbrus